Wenn der Duft von selbstgemachtem Brot das Haus durchzieht und die Kleinen sogar das Laugengebäck links liegen lassen, dann gibt es frisch gebackenes Bauernbrot mit leckerer Kruste.

Bauernbrot mit leckerer Kruste auf einem blau weiß karierten Geschirrtuch. Das Tuch liegt auf einem dunkelbraunen Holztisch, den man im Hintergrund sehen kann

Sich Brot selbst zu backen scheint immer populärer zu werden. Die Einen machen es gefühlt schon immer, die Anderen wohl seit der Corona-Zeit, wie man unschwer am Hefe-Notstand im Supermarkt feststellen konnte. Ganz egal, wie oder wann Du zum Brot backen gekommen bist. Mit diesem Rezept gelingt Dir ein leckeres Bauernbrot, das Dich spätestens jetzt vom Brotkäufer zum Brotbäcker werden lässt.

Bauernbrot mit leckerer Kruste auf einem Kuchengitter. Auf dem Gitter liegt links teilweise ein blau weißes Geschirrtuch. Alles steht auf einem dunkelbraunen Holztisch.

Du stellst einen Vorteig her, der nach kurzer Ruhezeit weiterverarbeitet wird. Wenn Du dann nochmals etwas Geduld aufbringst und den Teig weiter gehen lässt, wirst Du garantiert belohnt werden. Aus dem Ofen kommt ein herrlich duftendes Bauernbrot mit leckerer Kruste. So eine, die richtig schön knuspert beim Aufschneiden.

Bauernbrot mit leckerer Kruste angeschnitten auf einem blau weißen Geschirrtuch. Hinter dem Brot sieht man den Schaft eines Messers. Alles liegt auf einem dunkelbraunen Holztisch.

Allround-Talent

Bauernbrot ist doch der Klassiker, bei dem jeder gerne eine Scheibe abschneidet. Zumindest ist das bei uns zu Hause der Fall und macht es zu einem richtigen Allround-Talent. Es kann schon mal vorkommen, dass es zu jeder Mahlzeit des Tages auf den Tisch kommt. Zum Frühstück die süße Variante mit Marmelade oder Honig, mittags als Beilage zu Salat, Suppe oder Gegrilltem und zum Abendessen dann herzhaft belegt mit Wurst und Käse.

Sollte Dir das zu viel Brot sein ist das gar kein Problem. Du machst einfach zwei kleine Laibe aus dem Teig und frierst einen davon ein.

Magst Du Bauernbrot mit leckerer Kruste auch so gerne? Lass mir gerne eine Nachricht da. Wenn Du das Rezept ausprobiert hast und mit mir und anderen teilen möchtest, dann erreicht es mich über eine Verlinkung auf Instagram mit dem #itskitchenoclock.

Genug von mir, jetzt muss ich los. Du weißt schon „it’s kitchen o’clock“ – hier aber noch das Rezept für Dich:

Bauernbrot mit leckerer Kruste

Gericht Frühtück
Portionen 1 Brotlaib

Zutaten

Vorteig (ca. 1h Gehzeit)

  • 5 g Hefe
  • 150 g Mehl z.B. Dinkelmehl 630
  • 200 g Wasser
  • 1 Prise Zucker

Hauptteig (ca. 2h Gehzeit)

  • 300 g Weizenmehl Type 1050
  • 100 g Dinkelmehl Type 630
  • 100 g Weizenmehl Type 550
  • 2 EL Roggenmehl kannst Du optional dazu geben
  • 25 g Hefe
  • 0,4 l Wasser
  • 2 TL Salz

Anleitungen

Vorteig

  • Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. Wasser, Hefe (zerbröselt) und Zucker hineingeben.
  • Mit den Knethaken einer Küchenmaschine erst auf kleinster Stufe vermengen, dann etwas höher schlalten und alles miteinander verkneten
  • Den Vorteig in der Schüssel abgedeckt ca. 1h gehen lassen

Hauptteig

  • Alle Zutaten in die Schüssel zum Vorteig geben
  • Mit den Knethaken einer Küchenmaschine erst auf kleiner Stufe vermengen, dann etwas höher schalten und alles miteinander für ca. 10 Minuten verkneten
  • Den Teig abgedeckt ca. 2h gehen lassen; das Volumen sollte sich verdoppeln
  • Den fertigen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem großen oder 2 Laiben formen; oben mit einem Messer einschneiden
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen

Du hast Lust auf noch mehr frisch gebackenes Brot? Hier findest Du ein Rezept für ein leckeres Wurzelbrot – knusprige Brotstangen mit Sauerteig.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments