Vegane Rezepte die auch Nicht-Veganer überzeugen

Suche
Close this search box.

Veganer Karottenkuchen vom Blech

Wenn es nach mir geht, kann es gerne immer Karottenkuchen geben – oder wie man bei uns sagt: Rüblikuchen. Egal ob als veganer Karottenkuchen vom Blech, in einer Springform, als leckere Muffins in Kombi mit Kokos oder als herrlich saftiger Carrot Cake, wie er in den USA genannt wird. Karottenkuchen ist einfach immer eine gute Wahl – nicht nur an Ostern!

Veganer Karottenkuchen vom Blech – wenn’s mal schnell gehen muss

Das Tolle an diesem veganen Karottenkuchen ist, dass du ihn super schnell zubereiten kannst. Ich finde das immer ein gutes Argument. Denn manchmal habe ich einfach nicht viel Zeit in der Küche zu stehen, möchte aber mit der Familie trotzdem was Selbstgemachtes zum Kaffee genießen. Ich nutze hierfür gerne eine kleine Backform der Größe 28,5 x 23,0 cm*. Du kannst aber natürlich auch einen großen Blechkuchen mit entsprechend 24 statt 12 Kuchenstücken daraus machen. Verdopple hierfür einfach die Menge der Zutaten und lasse den Kuchen für ca. 35-40 Minuten im Ofen.

Die Zutaten für Kuchen und Frosting

Ein richtig saftiger Karottenkuchen vom Blech benötigt folgende Zutaten: geraspelte Karotten, gemahlene und gehackte Mandeln. Für die Saftigkeit sorgt etwas Orangensaft. Außerdem brauchst du Mehl & Backpulver, Zucker & Vanillezucker, Apfelmark, Kokosöl und etwas Zimt. Also keine fancy Zutaten würde ich sagen, sondern bestimmt auch in deinem Back-Vorratsschrank vorhanden.

Für das Frosting benötigst du (veganen) Frischkäse, Skyr oder Quark und etwas Puderzucker, den du aber auch weglassen kannst, falls du darauf verzichten möchtest.Die Deko – Marzipan Karotten

Die Deko – Marzipan Karotten

Als Deko eignen sich natürlich Marzipan Karotten, die du in jedem gut sortierten Supermarkt bekommen kannst. Hier scheiden sich erfahrungsgemäß die Geister. Manche lieben sie, andere kämen nie auf die Idee sie zu essen. Aber ich glaube optisch gesehen sind wir uns einig, dass sie definitiv was her machen. Und ich bin der Meinung, das darf ruhig auch mal so sein. Das Auge isst schließlich mit. Und wenn du dann beim Oster-Kaffee auf jedem Stückchen eine Karotte aus Marzipan platzierst, wird dein saftiger Karottenkuchen vom Blech garantiert ein Hingucker. 

Hinweis: Die mit * markierten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du darüber etwas kaufst, erhalte ich eine Provision, der Preis für dich erhöht sich dadurch selbstverständlich nicht,.

 

Das Bild zeigt ein Stück veganen Karottenkuchen garniert mit Marzipan Karotte. Das Stück wird mit der Hand mittig ins Bild gehalten.
Das Bild zeigt 6 Stücke veganen Karottenkuchen garniert mit Marzipan Karotten. Die Stücke liegen auf einem hellen Holzbrett.

Rezept

Veganer Karottenkuchen vom Blech

Gericht Kuchen
Keyword saftig
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Portionen 12 Stücke

Zutaten

Für den Karottenkuchen

  • 150 g Karotten
  • 75 g Weizenmehl Type 405
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 30 g gehackte Mandeln
  • 1/4 Pck Backpulver
  • 3 EL Apfelmark
  • 70 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 40 ml Kokosöl Alternativ: Rapsöl
  • 10 ml Orangensaft
  • 1 TL Zimt

Für das Frosting

  • 100 g Frischkäse (vegan)
  • 100 g Skyr (vegan)
  • 1 EL Puderzucker

Für die Deko

  • 12 Marzipan-Karotten

Anleitungen

Für den Karottenkuchen

  • Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Kleines Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben oder mit einem Backpapier auslegen
  • Karotten waschen, schälen, klein raspeln und beiseite stellen
  • Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen.
  • Orangensaft, Kokosöl und Apfelmark an die trockenen Zutaten geben und unterrühren
  • Geraspelte Karotten unter den Teig heben
  • Teig in das Backblech streichen und für ca 40-45 Minuten backen (Stäbchenprobe)

Für das Frosting

  • Frischkäse, Skyr und Puderzucker glatt rühren und in den Kühlschrank stellen
  • Sobald der Kuchen komplett abgekühlt ist Frosting auf dem Kuchen verteilen
  • Das Frosting wird fester, wenn der Kuchen einige Zeit (am besten über Nacht) im Kühlschrank kalt gestellt wird

Marzipan-Deko

  • Vor dem Servieren mit einer Marzipan-Karotte je Stück dekorieren

Notizen

Du kannst diesen Kuchen natürlich auch in einem großen Kuchenblech backen. Verdopple hierfür einfach die Menge der Zutaten und lasse den Kuchen für ca. 45-50 Minuten im Ofen. Stäbchenprobe zur Überprüfung verwenden.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Wenn du das Rezept getestet oder eine Frage hast, lass gerne einen Kommentar da.

Jetzt muss ich los, du weißt schon: „It´s kitchen o´clock“

Deine Nicole

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
GipsyB.
3 Monate zuvor

Nettes Rezept. Nur ungünstig, dass es als veganer Kuchen deklariert ist. Quark und/oder Skyr enthält schließlich beides milch🤷‍♀️