Stell dir vor du könntest dir ein Müsli ganz nach deinem Geschmack einfach selber machen. Du bräuchtest also kein Produkt mehr aus dem Supermarkt holen, das a) total überteuert und b) total überzuckert ist. Und das Ganze dann auch noch ganz nach deinem Geschmack. Mega oder? Damit du verschiedene Varianten ausprobieren kannst findest du hier auf dem Blog bereits mein einfaches Standard-Granola Rezept und ein weihnachtlich angehauchtes Lebkuchen-Mandel Granola. Und es werden mit Sicherheit noch weitere folgen. Heute verrate ich dir mein neustes Granola-Rezept, nämlich mein selbstgemachtes Müsli – Granola Schoko-Cranberry.

Selbstgemachtes Müsli - Granola Schoko Cranberry

Wie macht man eigentlich Granola?

Die einzelnen Schritte sind schnell und einfach gemacht. Du vermischt zuerst die trockenen Komponenten in einer Schüssel (siehe Bild 1 unten). Anschließend erwärmst du langsam Kokosöl mit Agavendicksaft in einem kleinen Topf. Dann gibst du die gehackte Schokolade hinzu und rührst so lange bis sie komplett geschmolzen ist. Diese Mischung gibst du danach in die Schüssel zu den trockenen Zutaten (siehe Bild 2 unten). Du vermischt es nun gut, bis alle trockenen Zutaten bedeckt sind. Und nun kannst du die Masse auch schon auf einem Backblech verteilen und leicht andrücken (siehe Bild 3 unten) und schiebst das Blech dann auch bereits in den Ofen. Nach ca. 20 Minuten Backzeit kannst du dein selbstgemachtes Müsli – Granola Schoko-Cranberry aus dem Ofen nehmen. Und nun kommt ein ganz wichtiger Schritt: Lasse es auf dem Blech komplett auskühlen, denn dann erhältst du eine zusammenhängende Müsli-Masse, die du nach Belieben in Stücke brechen kannst (siehe Bild 4 unten). Sobald das passiert ist, gibst du noch noch die Cranberries hinzu und füllst alles in einen verschließbaren Behälter.

Selbstgemachtes Müsli - Granola Schoko Cranberry

Wofür verwenden?

Du kannst Granola natürlich ganz klassisch mit Milch oder Joghurt als Knuspermüsli essen. Noch ein paar Früchte hinzu und du hast ein super leckeres Frühstück. Aber, und das ist das tolle daran, du kannst es eben nicht nur als Müsli verwenden. Es schmeckt nämlich auch super als Snack. Frag mich jetzt besser nicht, wie oft ich es schaffe in die Küche zu gehen, ohne mal eben den Deckel vom Granola-Behälter zu öffnen… sehr oft ist es nämlich nicht. Aber hey, wenn du das Rezept selbst ausprobiert hast, wirst du mich bestimmt verstehen. Auch als Topping für Overnight Oats oder Smoothie Bowls kannst du Granola sehr gut einsetzen. Es ist quasi ein knuspriges Upgrade und verleiht beiden Frühstücks-Varianten das gewisse Etwas.

Granola Schoko Cranberry auf dem Blech

Hast du dir schon mal selbst ein Granola gemacht? Falls ja, was sind deine liebsten Zutaten? Ich freue mich immer über Tipps und neue Ideen, also lass mir gerne eine Nachricht da. Wenn Du mein Rezept ausprobiert hast und mit mir und anderen teilen möchtest, dann erreicht es mich über eine Verlinkung auf Instagram mit dem #itskitchenoclock.

Genug von mir, jetzt muss ich los. Du weißt schon „it’s kitchen o’clock“ – hier aber noch das Rezept für Dich:

Selbstgemachtes Müsli – Granola Schoko-Cranberry

Gericht Frühtück
Keyword gesund, gesundes Frühstück
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Portionen 1

Zutaten

  • 200 g Mischung aus Hafer- und Dinkelflocken Alternativ: nur Haferflocken
  • 20 g Kürbiskerne
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 10 g Amaranth gepufft
  • 20 g gehackte Haselnüsse Alternativ: andere Nüsse
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Zartbitterschokolade
  • 30 g Kokosöl Alternativ: Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 50 g Agavendicksaft
  • 20 g Cranberries

Anleitungen

  • Haferflocken, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Amaranth, gehackte Haselnüsse, Kakaopulver und Salz in eine Schüssel geben und alles gut vermischen
  • Backofen auf 150° Umluft vorheizen
  • Kokosöl und Agavendicksaft in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur erhitzen und flüssig rühren
  • Zartbitterschokolade grob hacken, ebenfalls zur Kokosöl-Agavendicksaft-Mischung geben und rühren, bis sie komplett geschmolzen ist
  • Dann vollständig in die Schüssel mit den trockenen Zutaten geben und gut verrühren, bis alles mit der Flüssigkeit bedeckt ist
  • Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, verteilen und leicht andrücken
  • Gesamt für ca. 20 Minuten backen – nach der Hälfte der Zeit die Masse mit einem Löffel oder Spatel umdrehen
  • Lasse dein Müsli komplett auf dem Backblech abkühlen!
  • Wenn es komplett abgekühlt ist kannst du es in die gewünschte Größe brechen
  • Gebe noch die Cranberries dazu und fülle das Granola in einen verschließbaren Behälter

Notizen

Bleibe die letzten Minuten der Backzeit dabei, damit dir das Müsli nicht anbrennt. Nehme es ggf. früher aus dem Ofen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments