Vegane Rezepte die auch Nicht-Veganer überzeugen

Suche
Close this search box.

Chili sin Carne – vegan und proteinreich

Ein Chili ist ein klassisches Eintopf-Gericht, perfekt für eine Party oder als Meal Prep für mehrere Tage.

Durch nochmaliges Aufwärmen schmeckt es am zweiten Tag sogar meist besser, als am ersten. Durch seine leichte Schärfe zusätzlich wärmend macht es sich ganz besonders im Winter sehr gut auf deinem Speiseplan.

Dieses Chili überzeugt zudem mit viel Eiweiß aus pflanzlichen Quellen. Tu dir was Gutes und probiere dieses Rezept aus: Chili sin Carne – vegan und proteinreich.

Das Bild zeigt ein Chili sin Carne angerichtet in einer Schale. Die Schale steht auf einer schwarzen Schieferplatte.

Rezept

Das Bild zeigt eine Schale gefüllt mit Chili sin Carne. In der Mitte ist ein Löffel, auf dem eine Portion ist.
Drucken Pinterest
5 from 1 vote

Chili sin Carne - vegan und proteinreich

Gericht Eintopf, Hauptgericht, vegan
Keyword einfach, gesund, Linsengericht, vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 2 EL Rapsöl oder Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 80 g rote Linsen
  • 1 Dose Kichererbsen 240 g Abtropfgewicht
  • 1 Dose Kidneybohnen 255 g Abtropfgewicht
  • 100 g Mais
  • 175 g Räuchertofu
  • 800 g passierte Tomaten
  • etwas Wasser oder mehr passierte Tomaten

Gewürze

  • Salz/Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 EL Kakaopulver ungesüßt

Anleitungen

  • Zwiebel in kleine Würfel schneiden
  • Paprika waschen und ebenfalls in Würfel schneiden
  • Alle Zutaten aus Konserven absieben und gut abwaschen
  • Rote Linsen ebenfalls gut abwaschen
  • Räuchertofu mit den Händen in kleine Stücke zerbröseln
  • Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Zwiebeln kurz anbraten
  • Paprika dazugeben und ebenfalls kurz mitbraten
  • Dann Kichererbsen, Kidneybohnen, und Mais dazugeben und weiter mit anbraten
  • Passierte Tomaten dazu geben und alles einmal Aufkochen lassen
  • Räuchertofu und rote Linsen dazu geben und weiter köcheln lassen
  • Salz und Pfeffer, Paprikapulver, Hefeflocken und Kakaopulver unterrühren
  • Chili so lange köcheln lassen, bis die roten Linsen gar sind
  • Warm genießen

Notizen

Sollte dir das Chili zu dickflüssig sein, kannst du mehr passierte Tomaten oder etwas Leitungswasser dazu geben. Je nach Menge einfach die Menge der Gewürze dann leicht erhöhen.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Wenn du das Rezept getestet oder eine Frage hast, lass gerne einen Kommentar da.

Jetzt muss ich los, du weißt schon: „It´s kitchen o´clock“

Deine Nicole

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Cem
1 Monat zuvor

5 Sterne
Hallo Nicole 🙂 hab das Rezept ausprobiert, ich war mit chillischoten etwas zu großzügig 🔥🥵aber dennoch war es sehr lecker 👍

Dankeschön 😉